Unser grüner Weg: Warum ist Essen Grüne Hauptstadt Europas?

Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung NRW und dem Projektbüro der “Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017” bietet Transition Town – Essen im Wandel im April einen spannenden Einstiegsworkshop für angehende Klimastadtführer*innen in Essen an. 

Der Workshop richtet sich an alle, die interessiert sind an der nachhaltigen Stadtentwicklung Essens vor dem Hintergrund der Auszeichung durch die Europäische Kommission als Grüne Hauptstadt Europas. Wo liegen die nachhaltigen Strukturen in Essen und wie wird hier bereits klimabewusst gehandelt? Wer möchte kann diesen zweitägigen Workshop als Auftakt für die eigene Tätigkeit als Klimastadtführer*in in Essen nutzen. Dazu besteht ein Kooperationsprojekt mit dem Projektbüro der Grünen Hauptstadt und Anne von Transition Town.

Am ersten Tag werden wir uns mit der Grünen Hauptstadt an sich beschäftigen und startet dazu im Projektbüro der Grünen Hauptstadt. Der Projektteamleiter Matthias Sinn wird uns vom Bewerbungsprozess und den Handlungsfeldern der Grünen Hauptstadt berichten und uns auch für kritische Nachfragen zur Verfügung stehen. Stimmen aus der Stadtpolitik hören wir dann bei der Essener Ratsfraktion der Grünen mit Rolf Fliß. Den Abend lassen wir mit einer kleinen Schnippeldisko im Festivalzentrum der Grünen Hauptstadt am Weberplatz ausklingen. Der zweite Tag steht dann ganz im Zeichen der Aktivität: zum einen kommen Essener Aktive und Initiativen zu Wort, zum anderen werdet ihr nun selber die Gelegenheit haben eure eigene Klimastadtführung vorzubereiten. Dazu stehen wir und die Aktiven euch zur Seite. Außerdem habt ihr vom Festivalzentrum in der Innenstadt aus die Möglichkeit Schauplätze nochmals eigenständig zu erkunden.

Anne Fabian: Touristikerin und Stadtführerin in Ausbildung, aktiv bei den Gemeinschaftsgärten und bei Transitiontown (TT) in Essen
Jörn Hamacher: Stadtforscher und -wandler, Engagement in verschiedenen TT-Initiativen, Projektmanager GHE Essen 2017
Veronika Jellen: Mitarbeiterin der Heinrich-Böll-Stiftung NRW, freie Journalistin

Freitag, 7.4.2017, 15-19 Uhr (Projektbüro “Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017”, Brunnenstr. 8 45128 Essen)
Samstag, 8.4.2017, 10-16 Uhr (GHE-Festivalzentrum, Weberplatz 1 45127 Essen)

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bei der Heinrich-Böll-Stiftung NRW notwendig.

 

 

 

 

Foto: Thorsten Arendt

Unser grüner Weg: Warum ist Essen Grüne Hauptstadt Europas?