Gesamttreffen: Agrar- und Ernährungswende auch in Essen!

Wie Bürger*innen sich für eine Agrar- und Ernährungswende engagieren ist Thema des Transition-Town-Gesamttreffens am 15.5.2018 in der VHS. Mit dabei ist Anna Wissmann aus Köln.

„Was ist ein Ernährungsrat?“ und „Wie gründe ich einen Ernährungsrat?“, zu diesem Thema berichtet Anna Wissmann, Geschäftsleiterin des Ernährungsrates Köln, im Rahmen des Transition Town Gesamttreffens am  in der VHS am Burgplatz. Wissmann leitet den aus der Kölner Zivilgesellschaft entstandenen Ernährungsrat „Taste of Heimat e.V.“, bei dem die lokale Politik, Verwaltung, Experten und die Bürger*innen sich vor Ort gemeinsam, aktiv für eine Agrar- und Ernährungswende im lokalen Umfeld engagieren. Damit ist Köln Teil einer Bewegung, die sich seit 2015/2016 in deutschen Städten für ein nachhaltiges, gerechtes, effektives und ökologisches Ernährungssystem stark macht, zum Schutze von Land und Boden, Natur und Umwelt und damit auch für eine gesunde und nachhaltige Ernährung.

Im Jahr der Grünen Hauptstadt 2017 hat die Bürgerschaft in Essen ihr zivilgesellschaftliches Engagement für mehr Nachhaltigkeit vor Ort aktiv unter Beweis gestellt. Essener Bürger*innen möchten sich nicht auf diesem Titel ausruhen und weiter aktiv an der Verbesserung einer ökologisch handelnden, nachhaltigen Stadt Essen mitarbeiten. Die Einladung von Anna Wissmann nach Essen ist ein erster Schritt und soll zugleich Anstoß sein, auch hier in Essen eine starke, impulsgebende, koordinierende und beratende Institution aufzubauen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen und können an diesem Abend erste Impulse dafür sammeln.

Dienstag, 15.05.2018, 18:15 Uhr in der VHS, Burgplatz 1 45127 Essen

 

Gesamttreffen: Agrar- und Ernährungswende auch in Essen!