Details

Auf dieser öffentlichen Fläche kann ein Gemeinschaftsgarten entstehen

Essen ist amtierende Grüne Hauptstadt Europas.  Davon profitieren auch die Gemeinschaftsgärten, denn die Stadt Essen hat sich zum Ziel gesetzt noch weitere Gemeinschaftsgärten in diese Jahr erblühen zu lassen. Drei Gärten in Altendorf und Kettwig sind in diesem Jahr (wieder) neu entstanden. Vor allem neue Flächen stehen für das gemeinschaftliche Gärtnern bereit. Die Flächen und alle Informationen dazu sind auf der Homepage der Grünen Hauptstadt zu finden sein. Damit diese Informationen aber auch noch nach 2017 allen Bürger*innen Essens zur Verfügung stehen, wurde die Karten mit den potentiellen Gartenstandorten dauerhaft auf unserer Transition-Town-Seite eingerichtet. Auf dem Reiter oben gelangst du zur Übersichtskarte.

Loslegen in Schonnebeck, Überruhr und Gerschede?

Ganz heiße Kandidaten für einen möglichst baldigen Start in ein neues Leben als Gemeinschaftsgarten sind die Grünflächen Am Schetters Busch (Schonnebeck) und Düppenberg (Gerschede). Eine Gruppe ist auf der Ruhrhalbinsel noch auf Flächensuche.

Dort gibt es schon erste Bemühungen von Anwohnenden, die sich über reichlich Unterstützer*innen zum Gärtnern freuen. Denn nur wenn es auch genügend engagierte Gärtner*innen (mindestens ca. 5 Menschen) vor Ort gibt, kann überhaupt erst ein Gemeinschaftsgarten entstehen. Wenn ihr zu den Flächen und zum Aufbau eines Gemeinschaftsgartens Fragen habt, dann meldet euch bei Jörn Hamacher im Projektbüro der Grünen Hauptstadt (Kontakt) oder kommt zu einem der regelmäßigen Gesamtgartentreffen (jeden 2. Donnerstag im Monat, 19 Uhr in der Villa RÜ).

Wie geht’s los?

Bevor losgegärtnert werden kann gibt es ein paar Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen.

  • Es muss eine ausreichende Anzahl von „festen“ Gemeinschaftsgärtnern bestehen (je nach Größe der Fläche 4-8 Personen).
  • Es muss eine vertragliche Regelung bzw. Erklärung zwischen den Verantwortlichen des Gemeinschaftsgartens und dem*der Eigentümer*in der Fläche geschlossen werden.
  • Handelt es sich um städtische Flächen, muss die entsprechende Bezirksvertretung im Vorfeld die Zustimmung für die Errichtung des Gemeinschaftsgartens erteilt haben.

Kontaktiert bei all diesen Fragen Jörn Hamacher. Er wird euch dabei unterstützen.

Hier gibt’s Tipps zum Start eines Gemeinschaftsgartens.

Gärten brauchen Gärtner*innen

So ein Gemeinschaftsgarten lebt natürlich nur mit der Gemeinschaft, den Leuten, die sich um ihn kümmern, ihn hegen und pflegen. Das wissen auch die bestehenden Gemeinschaftsgärten gut und freuen sich über jede*n, der*die mitgärtnern möchte, ob regelmäßig oder nur zu bestimmten größeren Aktionen, ob bei der Gartenplanung oder beim Säen, ob beim Bau eines Rankgerüstes oder beim Gießen, ob bei der Gestaltung der Gartenschilder oder bei der Mithilfe von Veranstaltungen. Möglichkeiten zum Mitwirken gibt es viele.

In diesem Rahmen informiert das Projektbüro der Grünen Hauptstadt über das gemeinschaftliche Gärtnern in Essen mit starker Unterstützung der hiesigen Gemeinschaftsgartenszene. Eine Fotoausstellung zu den Essener Gemeinschaftsgärten informiert zusammen mit dem mobilen Garten an verschiedenen Orten in Essen über die Idee der Gemeinschaftsgärten und möchte so mehr Menschen animieren ihr eigenes Umfeld in eine grüne, lebenswerte und nicht zuletzt essbare Stadt zu wandeln. In diesem Sinne: sprecht darüber mit anderen Menschen und tragt die frohe Botschaft weiter!

Foto: Jürgen Schäfer

 

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

Potentialfläche Düppenberg : 51.479859, 6.936021
Potentialfläche Schetters Busch: 51.479666, 7.069187
Potentialfläche Saalestraße: 51.437290, 7.034458
Potentialfläche Max-Keith-Straße: 51.434667, 7.027447
Potentialfläche Fuldastraße: 51.438875, 7.031765
Potentialfläche Oberstraße: 51.424347, 7.039522
Potentialfläche Frankenstr: 51.427477, 7.049339
Potentialfläche Ehrenzeller Park: 51.463693, 6.974226
Potentialfläche Jahnplatz: 51.467537, 6.979795
Potentialfläche Mörikestraße: 51.443830, 7.000437
Potentialfläche Germaniastraße: 51.476679, 6.969752
Potentialfläche Helenenpark: 51.479031, 7.017217
Potentialfläche Neuholland: 51.445729, 7.086182
marker icon

Potentialfläche Düppenberg (Gerschede)
Auf dieser Fläche kann ein Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Düppenberg, Essen, Deutschland
marker icon

Potentialfläche Ehrenzeller Park (Altendorf)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Ehrenzeller Straße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Frankenstraße (Rellinghausen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Frankenstraße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Fuldastraße (Bergerhausen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Fuldastraße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Germaniastraße (Bochold)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Germaniastraße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Helenenpark (Altenessen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Hundebrinkstraße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Jahnplatz (Bochold)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Haus-Berge-Straße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Max-Keith-Straße (Bergerhausen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Max-Keith-Straße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Mörikestraße (Holsterhausen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Mörikestraße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Neuholland (Steele)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Neuholland, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Oberstraße (Rellinghausen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialflächen.

Oberstraße, Essen, Germany
marker icon

Potentialfläche Saalestraße (Bergerhausen)
Auf dieser Fläche kann ein neuer Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de.
Karte der Potentialfläche.

Saalestraße, Essen, Germany
marker icon

Schetters Busch (Schonnebeck)
Auf dieser Fläche kann ein Gemeinschaftsgarten entstehen.
Bei Interesse melde dich im Projektbüro der Grünen Hauptstadt: joern.hamacher@egc2017.essen.de

Schetters Busch, Essen, Germany

Termine & Kontakte

ArtGruppeStadtteilInhaltTerminOrtKontakt
GartenPotentialflächenstadtweitKoordinationBürozeiten:
dienstags, mittwochs, freitags
Projektbüro "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017"
Brunnenstr. 19/21
45128 Essen
Jörn Hamacher
joern.hamacher@egc2017.essen.de
0201/88 82 359