„Nachhaltige Nachbarschaft“ – Der praktische Aktionsplan.

Woher kommt “Nachhaltige Nachbarschaft”? Das Konzept basiert auf dem Handbuch „Transition Streets“ von Rob Hopkins, dem Begründer der Transition Town Bewegung. Das Kursprogramm entstand dank der finanziellen Förderung verschiedener Stiftungen und Institutionen. Für den deutschsprachigen Raum wird “Nachhaltige Nachbarschaft” von Transition Town Bielefeld betreut: www.ttbielefeld.de (cc-by-sa 3.0) Deutsche Fassung: Reinhold Poier

Mit Hilfe der deutschen Übersetzung können sich Interessierte mit den Themen Energie, Wasser, Ernährung, Konsum und Mobilität beschäftigen. Das Konzept ist so gedacht, dass Jeder mit Nachbarn oder Freunden die Themen behandeln und eigene Umsetzungskonzepte entwickeln kann. So können das Wissen und die Motivation etwas im direkten Lebensumfeld zu verändern, immer weitergetragen werden.

Das Handbuch konnte 2017 mit Unterstützung der Grünen Hauptstadt auf die Essener Situation angepasst werden. Wir finden: Ein spannender Ansatz, den wir gerne noch bekannter machen möchten.

  1. Transition Streets – VORBEREITUNG
  2. Transition Streets – ENERGIE
  3. Transition Streets – WASSER
  4. Transition Streets – ERNÄHRUNG
  5. Transition Streets – KONSUM
  6. Transition Streets – MOBILITÄT
  7. TransitionStreets – NACHBEREITUNG