Solarkocherbau, ELA und Co.

Der Frühsommer beginnt und unsere Transition Town Initiative Essen im Wandel ist mit vielfältigen und bunten Aktionen auf diversen Bürger*innenfesten vertreten. So können Solarkocher selber gebaut, unser Lastenrad ELA probegeradelt, Hummeloasen gebastelt werden und sich über die Arbeit unserer Repaircafés informiert werden.

Kochen mit Sonnenlicht? Ja wie geht das denn? Es geht und ist so einfach. Alle Altersgruppen sind eingeladen zu diesem Workshop, an dem jeder mit einfachsten Materialien seinen eigenen Solarkocher baut. Er ist leicht und tragbar und kann (fast) überall hin mitgenommen werden, um die Sonne zu nutzen.

Auf dem Workshop kann jeder seinen eigenen Solarkocher bauen, den er mitnehmen kann oder an Gemeinschaftskochern mitbauen. Wer einen Kocher bauen will, bringt einen Bogen Karton, einlagige Wellpappe (Dicke wie z.B. Umzugskarton), mit den Abmessungen 150 cm x 75 cm mit (z. B. eine  Fahrgestellverpackung aus dem Fahrradladen).

Michael Bonke schreibt seit April 2008 in seinem Blog unter www.solargourmet.de über Solarkocher und naturnahes Gärtnern, betreibt seit Mai 2010 unter www.sunpod.de einen PodCast über Solarkocher und Elektromobilität, ist 2. Vorsitzender des Vereins Solarkochschule e.V. und lebt in Düsseldorf. Er hält Vorträge über Solarkocher, führt Workshops zum Bau von einfachen Solarkochern aus Karton durch und ist darüberhinaus in der Transition Town-Bewegung aktiv.

 

Der Solarkocher-Workshop findet im Rahmen des Kulturpfadfests am 10. Juni 2016 von 17 bis 19 Uhr vor der VHS, Burgplatz 1 statt. Dabei informieren wir an unserem Ideenmobil über die Arbeit von Transition Town. Wir stellen unser kostenlos ausleihbares Lastenrad ELA vor, das gerne probegefahren werden kann.

Was wünschst du dir für dein Viertel? Fragt das IdeenMobil

Bereits knapp eine Woche vorher am 4. Juni findet sich unser Ideenmobil zusammen mit ELA auf dem Parkfest der Villa RÜ ein. Wir möchten von Euch gerne wissen, was ihr euch für euren Stadtteil wünscht udn leiten diese Wünsche dann entsprechend auch an die politischen Entscheider*innen weiter. Außerdem zeigen wir wie Hummeloasen gebastelt werden, um etwas gegen das Aussterben dieser wertvollen geschöpfe im Stadtraum zu unternehmen. Nicht zuletzt informiert das Repaircafé über seine Arbeit und die Ideen, die hinter solchen Aktionen stecken. Im Rahmen des Bühnenprogramms werden wir das im Laufe des Jahres gespendete Geld einer wohltätigen Essener Initiative zukommenlassen.

Am gleichen Tag, den 4. Juni ist ELA auch ab ca. 16:30 auf dem Mitmachfest der Bürgerinitiative Bärendelle in Frohnhausen auszutesten. Wir sind dabei und informieren euch gerne.

Wir freuen uns, euch bei unseren Aktionen zu begrüßen!

Hier gibt es Infos zum Kulturpfadfest.

Infos zum Parkfest der Villa RÜ auf deren Facebookseite.

Solarkocherbau, ELA und Co.
Markiert in:                     
!